Statement von Teublitz Bürgermeisterin Maria Steger – Wir brauchen unsere Hausärzte!

Statement von Teublitz Bürgermeisterin Maria Steger – Wir brauchen unsere Hausärzte!

Überall in den Medien hört man in den letzten Jahren verstärkt das Thema „Ärztemangel auf dem Land“. Dabei ist es die Aufgabe der Kommunen, für die ausreichende ärztliche Versorgung der Bevölkerung zu sorgen. In Teublitz haben wir derzeit vier kompetente, bürgernahe und nette Hausärzte, die als erste Ansprechpartner in Sachen Gesundheit für unsere Bürgerinnen und Bürger sorgen. Gerade vor der aktuellen Debatte um die Verlegung des städtischen Bolzplatzes für den Bau einer modernen Hausarztpraxis müssen wir uns vor Augen führen, dass diese gute medizinische Versorgung keine Selbstverständlichkeit ist.

Wenn sich zwei dieser Ärzte seit mehreren Jahren aktiv darum bemühen, einen neuen, besseren Standort für den Betrieb ihrer Praxis zu finden, sehe ich mich als Bürgermeisterin in der Pflicht, sie dabei zu unterstützen. Denn nichts ist wichtiger als eine gute medizinische Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt. Und die Argumente der beiden Ärzte sind stichhaltig: bessere Parkmöglichkeiten, zentralere Lage, mehr Platz für Wartezimmer und Behandlungsräume und viele weitere Vorteile sprechen für das ausgewählte Areal. Dass die gewünschte Fläche derzeit als Bolzplatz genutzt wird, ist richtig. Ich betone: Niemand möchte den Kindern etwas wegnehmen. Aber manchmal gilt es, Prioritäten zu setzen.

Fakt ist: Den Bolzplatz in der Münchshofener Straße können wir ersetzen. Es gibt einige geeignete Areale, die in einer gut erreichbaren Entfernung zum jetzigen Platz liegen würden. Fakt ist aber auch: Wenn wir zwei angesehene und kompetente Ärzte vergraulen, nur weil unsere Kinder dann ein paar Meter weiter mit dem Rad zum Bolzplatz fahren müssen als bisher, ist das für mich keine verantwortungsvolle Art Politik zu gestalten. Es wird einen Bolzplatz in Teublitz geben, das steht völlig außer Frage. Als Bürgermeisterin ist es meine Pflicht, das Allgemeinwohl in den Mittelpunkt meiner Entscheidungen zu stellen. Dieses Allgemeinwohl hängt nicht an der Lage eines Bolzplatzes. An der Zahl der Hausärzte hängt es jedoch schon.

Maria Steger
Bürgermeisterin der Stadt Teublitz
Google+ Linkedin