Schwandorfer Weihnacht 2020 in veränderter Form

Schwandorfer Weihnacht 2020 in veränderter Form

Die ARGE Schwandorfer Weihnachtsmarkt und die Stadt Schwandorf halten an ihren Plänen fest, statt des normalerweise stattfindenden Schwandorfer Weihnachtsmarktes ein vorweihnachtliches Alternativprogramm anzubieten.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen kann der Schwandorfer Weihnachtsmarkt nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Trotzdem möchte man in Schwandorf, wenn möglich, nicht ganz auf ein vorweihnachtliches Ambiente verzichten. Sofern es die Infektionszahlen im Dezember erlauben, möchte die Stadt Schwandorf einzelne weihnachtliche Stände in der Innenstadt zulassen.

„Wir hoffen, dass sich die Fallzahlen durch die Beschränkungen während des Novembers deutlich reduzieren. Wenn das der Fall ist, würden wir gerne mit einzelnen Ständen ein Weihnachtsgefühl in die Schwandorfer Innenstadt bringen“, so Oberbürgermeister Andreas Feller.

Ab dem 23.11. erhellt die Weihnachtsbeleuchtung die Straßen der Innenstadt. Es wird auch wieder verschiedene Christbäume im Stadtgebiet geben, wobei der größte Baum natürlich am Marktplatz steht. Was darüber hinaus möglich sein wird, wird kurzfristig, je nach Möglichkeit, entschieden. „Wir würden uns für die Standbetreiber, die Gewerbetreibenden in Schwandorf und die Besucher freuen, wenn wir im Dezember kurzfristig etwas anbieten könnten,“ so der Oberbürgermeister.


Bild: Einen Schwandorfer Weihnachtsmarkt wie im Vorjahr wird es im Coronajahr 2020 zwar nicht geben, die Stadt hofft aber auf ein Alternativprogramm. Foto: Maria Schuierer

Google+ Linkedin