Die Schwandorfer „Heinzelmännchen“ der Innenstadt haben eine neue Basisstation

Die Schwandorfer „Heinzelmännchen“ der Innenstadt haben eine neue Basisstation

Für die Sauberkeit in der Schwandorfer Innenstadt sorgen die beiden städtischen Mitarbeiter Peter Schäfer und Mamut Cem. Ab halb sieben Uhr morgens sind die beiden „Saubermänner“ in der Schwandorfer Innenstadt unterwegs, damit sich die Stadt von ihrer schönsten Seite zeigen kann. Wenn einer von beiden verhindert ist, springen Wolfgang Schaumberger oder Peter Süß als Vertreter ein.

Die neue Unterkunft der Straßenreinigung ist jetzt im Naabparkhaus Schwandorf an der Ettmannsdorfer Str. Dort haben die Mitarbeiter adäquate Räume, in denen sie sich umziehen und nach dem Dienst duschen können. Bisher waren sie im sogenannten „Alten Krankenhaus“ neben dem alten Pfleghof und der Gerhardingerschule untergebracht. Das Gebäude ist baufällig und soll im kommenden Jahr für den Neubau des Stadtarchives und einer Ganztagsbetreuung für Schüler weichen.

Oberbürgermeister Andreas Feller ist es wichtig, dass alle städtischen Einrichtungen optimale Arbeitsbedingungen erhalten. „Die Straßenreiniger leisten einen wichtigen Dienst, der wesentlich zur Aufenthaltsqualität und zur guten Atmosphäre unserer Innenstadt beiträgt“, so Feller.

Zusammen mit Jürgen Liebl, Mitarbeiter des städtischen Bauhofes und Personalratsvorsitzender, nahm das Stadtoberhaupt die neue Zentrale des Straßenreinigungsdienstes in Augenschein.


Das Bild zeigt: OB Andreas Feller  besuchte die Mitarbeiter der Straßenreinigung  Mamut Cem, Peter Schäfer, Peter Süß und Wolfgang Schamberger in deren neuer Unterkunft zusammen mit Jürgen Liebl, Personalratsvorsitzender und Mitarbeiter des städtischen Bauhofes. Foto: Maria Schuierer

Google+ Linkedin