Neuer Straßenwärter in Schwandorf im Einsatz

Neuer Straßenwärter in Schwandorf im Einsatz

Maximilian Prokosch hat seine Ausbildung zum Straßenwärter bei der Stadt Schwandorf erfolgreich abgeschlossen. Oberbürgermeister Andreas Feller überreichte ihm persönlich seinen Gesellenbrief mit einer Abschlussprämie und gratulierte zur bestandenen Prüfung.

Am 01.09.2017 hat Maximilian Prokosch seine dreijährige Ausbildung in der Baubetriebsabteilung begonnen. Für seine praktische Ausbildung zeigten sich der Fachbereichsleiter Straßenmeisterei Günther Schmid und Hans Graßmann bzw. Michael Übel als Bauhofsleiter verantwortlich. Die überbetriebliche Ausbildung fand beim Straßenbauamt in Schweinfurt statt und die Berufsschule in Würzburg.

Der reguläre Termin für die Abschlussprüfung war ursprünglich für Juli vorgesehen. Doch auch hier sorgte die Corona-Pandemie für Verzögerung. Maximilian musste im Rahmen der Ausbildung den Führerschein der Klasse CE erwerben, der zwingende Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlussprüfung war. Doch Fahrschulen und TÜV hatten während des Lockdowns geschlossen. Deshalb wurden außerordentliche Prüfungstermine für Theorie und Praxis im September 2020 festgelegt um allen Auszubildenden noch das Ablegen der Führerscheinprüfung und somit die Teilnahme an der theoretischen und praktischen Gesellenprüfung im Jahr 2020 zu ermöglichen.

Die gute Nachricht, dass er die Prüfung bestanden habe, erhielt Maximilian am 30.09.2020. Seit 01.10.2020 ist er nun als fertiger Straßenwärter im Bauhof beschäftigt.


Das Bild zeigt: Neben seinem Gesellenbrief durfte Maximilian Prokosch von Oberbürgermeister Andreas Feller auch eine Abschlussprämie von 400 Euro für seine bestandene Prüfung zum Straßenbaumeister entgegen nehmen. Personalratsvorsitzender Jürgen Liebl, Ausbilder Günther Schmid sowie die Ausbildungsbeauftragte Eva Scherr gratulierten ebenfalls zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Foto: Maria Schuierer

Google+ Linkedin