Die Mitarbeiter des Rathauses in Maxhütte-Haidhof bekommen ein E-Bike

Die Mitarbeiter des Rathauses in Maxhütte-Haidhof bekommen ein E-Bike

Ein Elektrofahrrad als Dienstfahrzeug? Diese Idee hat die Maxhütter Verwaltung überzeugt. Ab Mitte Februar können die Mitarbeiter des Rathauses Dienstfahrten mit dem Pedelec zurücklegen. Bis 140 Kilometer schafft das E-Bike – je nachdem, wie sehr der Motor den Radler unterstützt, erklärte der Inhaber Christian Hopfner von Hopfner`s Radlladen aus Leonberg. Er wird auch allen Mitarbeitern des Rathauses erklären, wie das neue Rad funktioniert. Ausgestattet ist das Elektrofahrrad mit einem Shimano-Steps-Motor mit 400 Wh sowie einer 8-Gang-Automatik-Schaltung. Auch ein Fahrradhelm wurde natürlich mitgeliefert. Dieser ist ausgestattet mit 14 Rücklicht LED´s, und 6 LED Blinker für zusätzliche Sicherheit des Fahrers.


Auch die Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank zeigte sich begeistert vom Elektrofahrrad. „Es ist eine schöne und sinnvolle Anschaffung, da jetzt viele Kurzstrecken innerorts mit dem E-Bike bedient werden können. Damit leisten wir auch einen Beitrag zum Klimaschutz.“ Bereits letztes Jahr wurde ein Elektroauto gekauft. Somit ist die Anschaffung eines E-Bikes ein weiterer Schritt zur Förderung der E-Mobilität. „Ich hoffe, dass das Elektrofahrrad gut angenommen wird und wünsche allen radfahrenden Angestellten allzeit gute Fahrt“, so die Bürgermeisterin.


Das Bild zeigt v.l.: Alexander Spitzer (Steuerungsstelle im Rathaus), Christian Hopfner (Inhaber des Fahrradgeschäftes), Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank sowie Reinhold Brunner (Mitarbeiter Stadt Maxhütte-Haidhof)

Google+ Linkedin