Kult-Star „Harry G“ füllte am Samstagabend die Schwarzachtalhalle bis zum letzten Platz

Kult-Star „Harry G“ füllte am Samstagabend die Schwarzachtalhalle bis zum letzten Platz

Harry grantelte in Höchstform und zugute halten muss man dem gebürtigen Regensburger bei all seiner Gemeinheit, dass er gleichmäßig austeilt. Harry G. betritt die Bühne und nimmt sogleich Kontakt zu Ingo aus Cham in der ersten Reihe auf. „Wow, is des Deine Frau, bist Du sehr wohlhabend?“ Ingo nimmt es mit Humor, das Publikum applaudiert.

Alt wie Jung, Männer wie Frauen oder Bayern wie Preißn. Harry G., der mit bürgerlichem Namen Markus Stoll heißt, präsentierte sein taufrisches Programm „Hoam-Boy“ und begeisterte die Gäste in der ausverkauften Schwarzachtalhalle in Neunburg vorm Wald mit seinem Witz, seiner unverblümten Ehrlichkeit, seinem Charme und seiner Natürlichkeit. Harrys Kettenraucher-Spezl Alfons durfte natürlich nicht fehlen, sowie seine Gang mit dem „vernünftigen“ Alexander, die jedes Jahr „exzessiv“ zum Junggesellenabschied nach Mallorca fliegen. Mit verschiedenen Dialekten verschonte Harry auch nicht den Norden und Osten der Republik sowie das die Franken und die Schwaben.

Nach der Pause gab Harry erst richtig Gas, er sinnierte über Jeanshosen von „Jeans Meier“, Särge die man online kaufen kann, die Bestellung beim asiatischen Lieferservice – die immer 45 Minuta dauert, Preißn auf bayerischen Volksfesten, E-Scooter und das Leben im Bayerischen Wald/Oberviechtach. Erste und zweite Hälfte des Abends schenken sich nichts, Harry G. war in Hochform, die Zeit verging wie im Flug. Im Anschluss stand Harry noch seinen Fans für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Fotos: Peter Mayer – Publicmagazin

Google+ Linkedin