Kontaktlos und Corona-konform: “Drive Hin Party Weekend” am 30. April und 1. Mai in Wackersdorf

Kontaktlos und Corona-konform: “Drive Hin Party Weekend” am 30. April und 1. Mai in Wackersdorf

Am 30.04 und 01.05. findet auf dem Eventparkplatz des ProKart-Racelands eine Autoparty mit prominenten Szenestars statt. Für die Veranstaltung gilt ein ausgeklügeltes und umfangreiches Sicherheits- und Infektionsschutzkonzept. Die Basis: Jeder Gast feiert im eigenen Auto.

„Die Stars performen wirklich live auf unserer Bühne in Wackersdorf“, lacht Lucas Kosz, einer der Veranstalter des Events. Er werde immer wieder gefragt, ob die Künstler tatsächlich vor Ort auftreten würden. „Alles, was auf der Livebühne passiert, wird parallel auf eine große LED-Leinwand übertragen“, so Kosz. Auch beim erfolgreichen Wackersdorfer Autokino war er mit seiner Firma “Eventinema Entertainment” maßgeblich beteiligt. Für die neue Veranstaltungsform erhält er namhafte Unterstützung aus Regensburg. Christian „Momo“ Malik, unter anderem bekannt als Veranstalter des Arcaden Beach, sowie Radiomoderator und DJ Pierre van Hooven bringen viel Erfahrung und Expertise ein. Als Hauptsponsor konnte das Dreiergespann das Schwandorfer “Fuhrunternehmen Trepte” für sich gewinnen. „Wir haben eine gemeinsame Vision: Die Leute in der Oberpfalz sollen die bedrückende Situation für ein paar Stunden vergessen“, blickt Pierre van Hooven auf das Partywochenende. Das gemeinsame Rezept gegen Corona-Trübsal steht. Am Freitag, den 30.04., steigt die „Techno Vision“. Mit Pappenheimer, Felix Kröcher, Audioleptika und Housekeepers werden Internationale Acts aus der Techno- und Electro-Szene erwartet. „Am nächsten Abend holen wir Malle nach Wackersdorf!“, freut sich van Hooven. Zum sogenannten „Insel Wahnsinn“ rocken Almklausi (“Mama Laudaaa”),  Lorenz Büffel (“Johnny Däpp“) und Julien Benz das Gelände.

Partystimmung direkt ins Auto

„Wir können Discos und Clubs nicht ersetzen. Das ist auch nicht unser Ziel“, schildert Christian „Momo“ Malik. Für das neue Partyerlebnis fahren die Veranstalter schwere technische Geschütze auf. Alle Künstler performen auf einer zentralen Bühne, die Auftritte werden parallel auf eine große LED-Leinwand übertragen, weiß Malik: „So kriegt wirklich jeder mit, was vorne abgeht.“ Der Ton wird dabei über UKW direkt auf sämtliche Autoradios übertragen. Mit der Dämmerung kündigen die Veranstalter spektakuläre Lichtshows an: „Auch wenn uns die Ausgangssperre zeitlich einschränkt. Wir nutzen jede Sekunde, in der das Licht wirkt“, so Lucas Kosz.

Hygieneschutz hat oberste Priorität

Das Hygieneschutz- und Sicherheitskonzept wurde vorab minutiös geplant und mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt. „Es sind außergewöhnliche Zeiten. Und die erfordern außergewöhnliche Konzepte“, kommentiert Christian „Momo“ Malik. An der Zufahrt zum Gelände werden die Eventtickets kontaktlos durch die geschlossene Fensterscheibe gescannt, alle Gäste erleben das Event ausschließlich im eigenen Auto. Die Fahrzeuge werden nur verlassen, um sich im To-Go-Verfahren mit einzeln abgepackten Snacks und Getränken einzudecken oder die Sanitäranlagen zu nutzen. An den Verkaufsständen und Toiletten sind Mindestabstände einzuhalten, auf dem ganzen Gelände gilt nach Verlassen des Autos Maskenpflicht.

Tickets und weitere Infos

Die Techno Vision findet am Freitag, 30.04. von 19 bis 21:30 Uhr statt (Einlass 18 Uhr), der Insel-Wahnsinn von 17 bis 21:00 Uhr (Einlass 16 Uhr). Die Autos werden so eingewiesen, dass jederzeit die Möglichkeit besteht, dass Gelände frühzeitig zu verlassen. Tickets sind ausschließlich vorab und online erhältlich (https://linktr.ee/drivehin.partyweekend). Die Ticketpreise variieren nach Veranstaltung und Anzahl der Personen im jeweiligen Auto. Für die Personenkonstellation im Auto gelten die allgemeinen Coronabeschränkungen.

Google+ Linkedin