IAA 2021 goes Munich – es wächst zusammen, was zusammen gehört!

IAA 2021 goes Munich – es wächst zusammen, was zusammen gehört!

VDA hat sich für einen Veranstaltungsort der IAA 2021 entschieden
München wird neuer Standort der IAA 2021 – IAA goes Munich
Berlin und Hamburg konnten das Rennen nicht gewinnen

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat sich für einen neuen Veranstaltungsort der Internationalen Automobilausstellung (IAA) entschieden. Nachdem Frankfurt am Main im letzten Jahr durch seine „politische Lustlosigkeit“ seitens der Stadt und Feindseligkeit auf der Straße gegenüber der IAA in Ungnade gefallen war, hat der VDA nach einem neuen Austragungsort für die beliebte internationale Automobilmesse gesucht. Die finale Entscheidung sollte zwischen den Städten Hamburg, Berlin und München getroffen werden.


Da das Auto in Berlin auf dem Index des rot-rot-grünen Senats steht, sich auch in Hamburg ein rot-rot-grünes Mehrheitsgebilde abzeichnet und in beiden Städten massive Fahrverbote drohen bzw. das Auto komplett aus der Stadt verbannt werden soll, konnte die einzig folgerichtige Entscheidung nur auf München fallen.


München ist eine ausgezeichnete Wahl für den neuen Standort der IAA. Die Stadt verfügt nicht nur über ein hervorragendes Messegelände, Bayern ist zudem der bedeutendste Automobilstandort Deutschlands. Auch Dr. Michael Haberland, Präsident des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V. mit Sitz in München ist dieser Meinung: „Es wächst zusammen, was zusammen gehört. Bei unserer Umfrage unter 2.610 Autofahrern nach dem Wunschstandort der IAA 2021 hat sich schon deutlich abgezeichnet, dass sich die Mehrheit der befragten Autofahrer München als neuen Standort der IAA wünscht. Unschlagbare 37,2 Prozent der abgegebenen Stimmen konnte München für sich verzeichnen. Darum freue ich mich auf die IAA 2021 in München, auf viele schöne, innovative Fahrzeuge und Motorisierungen sowie auf die zahlreichen Besucher aus aller Welt! IAA 2021 goes Munich!“


Wir gratulieren der Landeshauptstadt zum Zuschlag für diese tolle Messe, insbesondere seinem Wirtschaftsreferenten Clemens Baumgärtner und OB Dieter Reiter. Verbunden mit der Bitte, jetzt endlich deutlichen Abstand zu nehmen von einigen milliardenschweren Plänen, Autoinfrastruktur zu vernichten. Das Auto ist Verkehrsmittel Nr. 1 in München mit 58 Prozent der erbrachten Personenkilometer in der Stadt. Und das wird auch in Zukunft so bleiben.

Quelle: Mobil in Deutschland

Google+ Linkedin