Die Adventszeit mit dem Schwandorfer Adventskalender versüßen

Die Adventszeit mit dem Schwandorfer Adventskalender versüßen

Auch wenn die Advents- und Vorweihnachtszeit heuer etwas anders ausfällt, so müssen wir doch nicht auf den Schwandorfer Adventskalender verzichten.

Oberbürgermeister Andreas Feller und Konditormeisterin Sonja Pirzer vom „süßen eck“ präsentierten gemeinsam den diesjährigen Kalender, der ab sofort erhältlich ist.

Das „süße eck“ am Schwandorfer Marktplatz bringt bereits zum vierten Mal den Schwandorfer Adventskalender heraus. Dieser ist gefüllt mit 24 verschiedenen handgemachten Pralinen. Dabei kann man zwischen verschiedenen Köstlichkeiten, auch alkoholfreien, wie z.B. Bratapfel, Vanillekipferl, Sanddorn, Erdnussnougat Tonkabohne usw., auswählen.

Der Adventskalender zeigt den Schwandorfer Marktplatz

Der Kalender kostet 24,90 Euro. Dabei fließen 3 Euro pro verkauften Kalender einem guten Zweck zu. Hier übernimmt das „süße eck“, die Stadt Schwandorf und der Stadtmarketingverein Schwandorf e.V. je 1 Euro. In diesem Jahr geht die  Spende an den VKKK Regensburg (Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder, www.vkkk-ostbayern.de).

Als Motiv zeigt der Adventskalender die St. Jakobs Kirche im Hintergrund, davor einen Weihnachtsbaum, in dessen goldener Christbaumkugel sich – der in diesem Jahr leider nicht stattfindende – Schwandorfer Christkindlmarkt, spiegelt.


Das Bild zeigt: Oberbürgermeister Andreas Feller und Sonja Pirzer wünschen allen „Eine schöne Adventszeit in Schwandorf“. Foto: Peter Mayer / Publicmagazin

Google+ Linkedin