Blaulichtreport | Polizei Schwandorf vom 24.1.2021

Blaulichtreport | Polizei Schwandorf vom 24.1.2021

Auseinandersetzung zwischen zwei Verkehrsteilnehmern
Am Freitag gegen 13:30 Uhr kam es im Bereich der Aussiger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Fahrern. Der 33-jährige Geschädigte musste verkehrsbedingt anhalten. Da dies seinem 49-jährigen Kontrahenten nicht schnell genug ging, hupte dieser fortwährend und überholte den Geschädigten. Anschließend hielt der 49-jährige Beschuldigte an und stieg zusammen mit seinem Begleiter aus dem Pkw. Der 49-jährige Schwandorfer packte den Geschädigten an dessen Schal und zog diesen zu. Hierbei wurde der Geschädigte mit einer Vielzahl von Schimpfwörtern bedacht. Der Geschädigte hatte eindeutige Verletzungen im Bereich des Halses. Ein Strafverfahren gegen den 49-jährigen Beschuldigten wurde eingeleitet. Außerdem wird die Führerscheinstelle über diesen Vorfall in Kenntnis gesetzt, um die Eignung des Unruhestifters, hinsichtlich der Teilnahme am Straßenverkehr, zu überprüfen.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Am Freitag zur Mittagszeit befuhr eine 71-jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit ihrem Pkw, Peugeot die Kreisstraße SAD 2 in Richtung Steinberg. Die 71-jährige Unfallverursacherin wollte mit ihrem Pkw kurz vor der Anschlussstelle Schwandorf Süd mit ihrem Pkw an einem dortigen Feldweg wenden. Beim Einfahren auf die Kreisstraße übersah die Unfallverursacherin die 25-jährige Geschädigte mit ihrem BMW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkws. Die beiden Pkws waren in Folge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und mussten jeweils durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 11.000,00 Euro. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.

Geburtstagsfeier trotz Corona-Beschränkungen
Am Freitag gegen 16:45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Schwandorf im westlichen Stadtgebiet von Schwandorf eine mögliche Geburtstagsfeier mitgeteilt. Die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf konnte vor Ort drei Personen aus drei unterschiedlichen Hausständen antreffen, welche tatsächlich einen Geburtstag feierten. Die Personalien der Personen wurden erhoben und eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wurde erstellt. Die Feier wurde durch die eingesetzten Beamten beendet.

Widerstand und Körperverletzung während Ausgangssperre
Am Samstag gegen 01:00 Uhr wurde eine alkoholisierte hilflose Person in der Daimlerstraße in Schwandorf mitgeteilt. Vor Ort konnte der stark alkoholisierte 25-jährige Schwandorfer und dessen Begleiter festgestellt werden. Beim Erblicken der Streifenbesatzung versuchte der 25-jährige Beschuldigte zu fliehen und konnte durch die Polizeibeamten verfolgt und festgehalten werden. Während des Vorgangs beleidigte dieser die eingesetzten Polizeibeamten und leistete Widerstand gegen die Festnahme. Außerdem stellte sich heraus, dass der 25-jährige seinem Begleiter bereits einen Faustschlag verpasst hatte. Aufgrund der begangenen Straftaten und der starken Alkoholisierung wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Amberg eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf durchgeführt. Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde der Beschuldigte in polizeilichen Gewahrsam genommen und durfte in den Hafträumen der Polizeiinspektion Schwandorf seinen Rausch ausschlafen. Gegen den jungen Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Außerdem verstieß der junge Mann gegen die nächtliche Ausgangssperre. Die eingesetzten Polizisten blieben unverletzt. Der Begleiter des Beschuldigten wurde leicht verletzt.

Aufbruch von mehreren Automaten
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es Am Brunnfeld zum Aufbruch von mehreren Automaten einer SB-Waschanlage. Der bis dato unbekannte Täter hatte mehrere Automaten aufgebrochen und das Münzgeld in Höhe von ca. 40,00 Euro entwendet. Der Sachschaden an den Automaten beträgt ca. 400,00 Euro. Der unbekannte Täter wurde bei seiner Tat mittels der vorhandenen Überwachungskamera aufgezeichnet. Die Ermittlungen nach dem unbekannten Täter dauern an. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Schwandorf unter Tel. 09431/4301-0

Betäubungsmittel beschlagnahmt
Am Samstag gegen 14:30 Uhr wurde ein 35-jähriger Schwandorfer in der Winterbergstraße in Schwandorf einer Kontrolle unterzogen. Beim Erblicken des uniformierten Streifenwagens warf dieser ein Briefchen mit einer geringen Menge Crystal Meth über eine angrenzende Mauer. Das Briefchen konnte aufgefunden und beschlagnahmt werden. Ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz
Am Samstag gegen 16:15 Uhr wurde ein 18-jähriger Schwarzenfelder mit seinem E-Scooter im Stadtgebiet von Schwandorf einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der E-Scooter ohne den erforderlichen Versicherungsschutz geführt wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Eine Strafanzeige wurde eingeleitet.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss
Am Samstag gegen 17:30 Uhr wurde ein 29-jähriger Schwandorfer im Stadtgebiet mit seinem Pkw einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei diesem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Weiterhin äußerte der junge Mann, dass dieser vor Fahrtantritt einen Joint geraucht habe. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf war die Folge. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den jungen Mann wurde eingeleitet. Die Führerscheinstelle wird über diesen Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Google+ Linkedin