Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 8.3.2020

Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 8.3.2020

Fahrraddieb mit Drogen
Am Freitag in den Morgenstunden wurde die Polizeiinspektion Schwandorf von einem Fahrradbesitzer verständigt. Dieser beobachtete, wie sich auf seinem Grundstück eine Dame an seinem Fahrrad im Wert von 50,- EUR zu schaffen machte. Die amtsbekannte 28-jährige Diebin konnte noch am Tatort angetroffen und festgenommen werden. Bei der anschließenden Kontrolle der Fahrraddiebin wurde zudem ein Joint aufgefunden. Die Dame erwartet neben der Anzeigen wegen des versuchten Diebstahls des Fahrrades eine weitere Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Nachricht vom Inkassounternehmen
Ein 54-jähriger Mann aus Schwandorf erhielt eine Zahlungsaufforderung von einem Inkassounternehmen. Diese Firma versuchte eine ausstehende Zahlung für den Versandhandel Amazon einzutreiben. Bei der Überprüfung seines Amazon-Accounts stellte der Mann fest, dass unter missbräuchlicher Verwendung seiner Daten Bestellungen im dreistelligen Euro-Bereich bei Amazon getätigt wurden. Durch die Polizeiinspektion Schwandorf wurden Ermittlungen wegen eines Betrugsdeliktes und Fälschung beweiserheblicher Daten eingeleitet.

Falsches Gewinnversprechen
Die Freude über einen angeblichen Gewinn von 28.300 EUR wehrte bei einem 31-jährigen Schwandorfer nur kurz. Bei einem Telefonat wurde ihm zunächst der genannte Betrag als Gewinn versprochen. Im weiteren Verlauf des Telefonates wurde jedoch die Bedingung gestellt, dass er zunächst 900,- EUR anzahlen müssen, um den Gewinn auszulösen. Der sehr umsichtige Herr ging auf diese Forderung nicht ein und verständigte die Polizei.

Pkw beschädigt
Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit von Donnerstag, 05.03.2020, bis Freitag 06.03.2020, den Pkw einer 73-jährigen Schwandorferin. Der Pkw war in der Lilienthalstraße geparkt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000,- EUR. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
In den Mittagsstunden des 06.03.2020 übersah ein 31-jähriger tschechischer Staatsangehöriger mit seinem Kleintransporter an einer Kreuzung auf der Staatsstraße 2397 eine von rechts kommende und vorfahrtberechtigte 36-jährige Frau aus dem Gemeindegebiet von Kümmersbruck. Die 36-jährige Frau und ihr 50-jähriger Beifahrer hatten Glück und wurden nur leicht verletzt. Sie konnten selbstständig zu einem Arzt fahren. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 18.000,- EUR. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Spektakuläre Flucht findet schnelles Ende
Am 06.03.2020 wurde ein 15-jähriger Schwandorfer im Drogeriemarkt Müller zunächst von Mitarbeitern vorläufig festgenommen und in ihr Büro gebracht. Zuvor wurde er dabei beobachtet, wie er eine Playstation im Wert von 429,00 EUR entwenden wollte. Aus diesem Büro konnte der Dieb über das Dachfenster flüchten. Kurz darauf wurde er jedoch von einem sportlichen Bundespolizisten, welcher in seiner Freizeit in der Nähe des Tatortes war und die Situation beobachtet hatte, nach einer Verfolgung zu Fuß wieder festgenommen und der Polizeiinspektion Schwandorf übergeben.

Marihuana bei Jugendlichen
Am Abend des 06.03.2020 wurden am Schwandorfer Bahnhof im Rahmen einer Fahndung nach einer Sachbeschädigung fünf Jugendliche kontrolliert, auf welche die Fahndungsbeschreibung passte. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass die Jugendlichen nicht als Täter der Sachbeschädigung in Frage kommen. Bei einem 16-jährigen aus dieser Personengruppe wurde im Rahmen der Kontrolle jedoch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Mit Alkohol am Steuer
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde in den späten Abendstunden des 06.03.2020 bei einer 30-jährigen Schwandorferin Alkoholgeruch festgestellt werden. Dieser Anfangsverdacht wurde bei einem durchgeführten Atemalkoholtest bestätigt. Die Fahrerin erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot.

E-Bike gestohlen
Im Zeitraum vom 04.03.2020 bis 06.03.2020 wurde von einem bislang unbekannten Täter aus einem Anwesen in der Hochrainstraße in Schwandorf ein versperrtes E-Bike im Wert von 1700,- EUR gestohlen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes E-Bike des Herstellers Cube, Modell Reaction Hyp. Pro 500. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Auseinandersetzung mit Messer
In den späten Abendstunden des 07.03.2020 kam es in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf zu einem Messerangriff. Ein 39-jähriger Schwandorfer wurde von einem bislang unbekannten Täter mit einem 30 cm langen Küchenmesser angegangen. Dadurch erlitt er Verletzte eine kleine Schnittwunde am Kopf und wurde zur Behandlung in das KH Schwandorf gebracht. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang unklar. Zeugen dieser Auseinandersetzung werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 zu melden.

Drogenfund bei Haftbefehl
In den Morgenstunden des 08.03.2020 versuchten Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf einen Haftbefehl zu vollstrecken. Da bekannt war, dass sich die gesuchte Person regelmäßig bei einer 20-jährigen Schwandorferin aufhält, wurde diese von den Beamten nach dem Aufenthaltsort der gesuchten Person gefragt und deren Wohnung abgesucht. Während der Durchsuchung öffnete die Schwandorferin ungefragt das Behältnis eines Brotaufstrichs. Aus dieser Dose zog sie eine Verpackung mit Methamphetamin und fragte die Beamten, ob sie danach suchen würden. Auch wenn es sich dabei nicht um das eigentliche Ziel der Absuche handelte, wurden die Betäubungsmittel sichergestellt und die Schwandorferin erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Haftbefehl konnte zunächst nicht vollstreckt werden.

Helfen Sie mit wenn Sie irgend etwas gesehen haben oder evtl. Hinweise zu einem der oben stehenden Vorkommnisse gemacht haben, und kontaktieren Sie bitte sofort die Polizei Schwandorf unter Tel. 09431/4301-0 – Danke!

Google+ Linkedin