Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 4.5.2020

Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 4.5.2020

Schwandorf

Exhibitionist aufgetreten
Eine 61-Jährige Schwandorferin ging am Sonntagmorgen mit ihrem Hund zum Joggen. Als sie sich um kurz vor 9 Uhr zwischen dem Steinberger See und Irlach befand, hörte sie plötzlich jemanden hinter sich „Huhu“ schreien. In ca. 300 Meter Entfernung nahm sie einen Mann wahr, der ihr mit heruntergelassener Hose gegenüberstand. Der Mann war ca. 55 Jahre alt, etwa 180cm groß und von kräftiger Statur. Die 61-Jährige verständigte von zu Hause aus die Polizei. Aufgrund der Zeitverzugs konnte vor Ort jedoch niemand mehr festgestellt werden. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Rollerfahrer flüchtet
Am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der PI Schwandorf in der Wackersdorfer Straße ein Rollerfahrer auf. Die Beamten entschlossen sich zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle und wendeten den Streifenwagen. Als dies der Rollerfahrer bemerkte, stellte er den Roller am Straßenrand ab und flüchtete zu Fuß. Nach einer kurzer Verfolgung wurde der amtsbekannte 19-jährige Schwandorfer in einem angrenzenden Park festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der 19-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Zudem räumte er ein, vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Die genaue Inaugenscheinnahme des Rollers brachte zu Tage, dass das ehemals blaue Versicherungskennzeichen aus einem Vorjahr schwarz übermalt war, um die Gültigkeit für das aktuelle Jahr vorzutäuschen. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass der Roller deutlich schneller fuhr, als die zugelassenen 30 km/h. Zu allem Überfluss war auch noch versucht worden, die Fahrzeugidentifizierungsnummer in der Betriebserlaubnis zu manipulieren. Der eingetragene Halter des Rollers, ein ebenfalls amtsbekannter 32-jähriger Schwandorfer wurde kurz nach Aufgriff des Fahrers durch eine Zivilstreife nicht weit vom Ort des Geschehens kontrolliert. Nach Absprache der Einsatzkräfte war klar, dass die beiden Schwandorfer zusammengewirkt hatten. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren nach mehreren Strafvorschriften eingeleitet, u.a. wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Jugendschutzkontrolle
Am Sonntag gegen 19:30 Uhr wurden zwei 16-Jährige aus Schwarzenfeld am sog. Tanzboden in der Kirchengasse kontrolliert. Beide Jugendlichen hatten jeweils Zigaretten einstecken. Die Zigaretten wurden im Rahmen des Jugendschutzes sichergestellt und die Jugendlichen über die Risiken des Rauchens aufgeklärt.

Mit Drogen unterwegs
In der Friedrich-Ebert-Straße traf am Sonntagabend eine Streifenbesatzung auf zwei amtsbekannte Personen aus dem Drogenmilieu, einen 32-Jährigen aus Schwandorf und eine 36-Jährige ohne festen Wohnsitz. Die beiden sollten einer Personenkontrolle unterzogen werden. Kurz vor dem Ansprechen ließ der 32-Jährige ein Papierbriefchen zu Boden fallen, um sich des Inhaltes zu entledigen. Die aufmerksamen Beamten konnten ihn jedoch dabei beobachten und das Papierbriefchen sicherstellen. Der Inhalt stellte sich letztlich als Crystal Meth heraus. Der 32-Jährige wurde nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Getunter Roller
Am 02.05.2020 wurde eine Polizeistreife der PI Schwandorf auf einen 16-jährigen Rollerfahrer aus Schwandorf aufmerksam. Dieser fuhr vor dem Streifenwagen mit 80 km/h. Da an dem Roller nur ein Versicherungskennzeichen angebracht war, hätte er damit nur maximal 50 km/h fahren dürfen. Aus diesem Grund wurde der Rollerfahrer zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellte sich zudem heraus, dass der Rollfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis mit einer solchen Höchstgeschwindigkeit war. Gegen den Schwandorfer wurde je ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Graffiti an Scheune
Ein bislang unbekannter Täter besprühte im Tatzeitraum vom 27.04.2020 bis 29.04.2020 die Scheune eines 59-jährigen Schwandorfers in der Büchelkühner Straße 2 in Schwandorf/Büchlkühn. Mit silberner Farbe wurde der Schriftzug „1312 Gojan“ angebracht, dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50,- EUR. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 zu melden.

Fahrrad gestohlen
Ein 30-jähriger Schwandorfer stellte am 02.05.2020 zwischen 11:00 Uhr und 11:15 Uhr sein Fahrrad während seines Einkaufs vor dem Netto in der Fraunhoferstraße in Schwandorf ab. Als er nach dem Einkauf zu seinem Fahrrad zurückgekommen war, stellte er fest, dass es durch einen bislang unbekannten Täter entwendet wurde. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Lauxjack, Modell Freeride und hatte einen Wert von ca. 370,- EUR. Durch die Polizeiinspektion Schwandorf wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Diebstahls eines Fahrrades eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 zu melden.

Rollerfahrer nach Verfolgungsjagd festgenommen
In den frühen Morgenstunden am 30.04.2020 versuchte ein 22-jähriger Rollerfahrer aus dem Gemeindegebiet Laaber und seine Soziusfahrerin, eine 33-jährige Schwandorferin, vor einer Streife der Polizeiinspektion Schwandorf zu fliehen. Nachdem die Beiden zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden sollten und dies bemerkten, widersetzen sie sich den Anhalteversuchen der Beamten und gaben Gas. Nach wenigen Metern bemerkte der Rollerfahrer, dass er mit seiner Beifahrerin zu langsam war und ließ diese Absteigen. Die Soziusfahrerin wurde anschließend festgenommen, der 22 jährige setzte seine Flucht jedoch fort. Er fuhr dabei über mehrere Äcker und überquerte mit seinem Roller die Bahngleise. Dabei fuhr er sich im Schotterbereich der Gleise fest und setzte seine Flucht zu Fuß fort. Dabei konnte er nach einer weiteren Verfolgung zu Fuß von einer zivilen Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schwandorf in einem Waldstück festgenommen werden. Nach der Festnahme stellte sich schnell der Grund für den missglückten Fluchtversuch heraus. Der Rollerfahrer führte sein Fahrzeug ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem wurde der Roller vor der Fahrt entwendet. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde der Roller sichergestellt und der 22-jährige festgenommen. Bei der Durchsuchung Soziusfahrerin wurden zudem Betäubungsmittel aufgefunden. Gegen beide Personen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Google+ Linkedin