Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 3.4.2020

Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 3.4.2020

Schwandorf

Von Hund in den Arm gebissen
Ein 31-Jähriger Schwandorfer teilte gestern der Polizei mit, dass er bereits am Samstag, den 28.03.2020 in der Kettelerstraße von einem freilaufenden Hund in den Unterarm gebissen worden sei. Der etwa kniehohe Labrador hatte dem Schwandorfer eine deutlich sichtbare Bisswunde beigebracht, die ambulant im Krankenhaus Schwandorf versorgt wurde. Da der Hundebesitzer seiner Aufsichtspflicht nicht nachgekommen war, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Ein bislang unbekannter Täter besprühte eine Brücke der B85 und eine Eisenbahnbrücke nördlich der Ortschaft Richt mit mehreren bunten Graffiti-Bildern. Es wird von einer Schadenshöhe von ca. 3.000.- Euro ausgegangen. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Mit Marihuana unterwegs
Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht wurde in der Regensburger Straße ein amtsbekannter 26-Jähriger aus Schwandorf einer Personenkontrolle unterzogen. Als sich die Beamten näherten, wollte der 26-Jährige unauffällig eine Kugel aus Alufolie aus seiner Tasche fallen lassen, um sich der Kugel zu entledigen. Die aufmerksamen Beamten beobachteten jedoch das Verhalten und nahmen sich der Alukugel an. Diese enthielt Betäubungsmittel in Form von Marihuana. Der 26-Jährige wurde nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

Helfen Sie mit wenn Sie irgend etwas gesehen haben oder evtl. Hinweise zu einem der oben stehenden Vorkommnisse gemacht haben, und kontaktieren Sie bitte sofort die Polizei Schwandorf unter Tel. 09431/4301-0 – Danke!

Google+ Linkedin