Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 13.7.2020

Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 13.7.2020

Schwandorf

Verkehrsunfall mit 2 leicht verletzten Personen
Am 13.07.2020 ereignete sich gegen 05.40 Uhr ein Verkehrsunfall an der Einmündung der Kreisstraße SAD 20 in die St 2397. Eine 49 jährige befuhr mit ihrem Corsa die Kreisstraße von Haselbach kommend und wollte die Staatsstraße überqueren. Dabei übersah sie die von rechts kommende 26-jährige, welche mit ihrem BMW Cabrio Richtung Amberg fuhr. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. An beiden entstand Sachschaden von je ca. 8000 €, sie mußten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrerinnen wurden leicht verletzt, die Opel-Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Schwandorf verbracht.

Unter Drogeneinfluss unterwegs
Am 12.07.2020 wurde gegen 19.15 Uhr an der Schwefelquelle ein 33jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er war mit einem Hoverboard mit Elektromotor unterwegs. Die Beamten stellten drogentypische Merkmale fest. Daher wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf angeordnet. Der Fahrer muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Am 12.07.2020 ereignete sich gegen 16.25 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 34-jähriger befuhr die Fronberger Straße stadteinwärts. Ein 21-jähriger fuhr mit seinem Fahrrad ebenfalls in dieselbe Richtung. Als er nach links in die Holzbergstraße einbog, über sah er den Radfahrer, der stürzte und leicht verletzt wurde. Mit dem Krankenwagen wurde er in das Krankenhaus Schwandorf eingeliefert. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt.

Vorfahrtsverletzung
Am 12.07.2020 ereignete sich gegen 15 Uhr auf der Kreisstraße 3 bei Krumlengenfeld ein Verkehrsunfall. Eine 21-jährige bog mit ihrem VW in die Kreisstraße ein und mißachtete das Vorfahrtszeichen. Sie kollidierte mit einem 49-jährigen, der mit seinem BMW Richtung Neukirchen fuhr. Am VW entstand ein Schaden von ca. 8000 €, am BMW von ca. 15 000 €. Verletzt wurde niemand, die Fahrzeuge wurden selbst abgeschleppt.

Wem gehört das Damenrad?
Am Donnerstag, den 09.07.2020, gegen 16.45 Uhr, versuchte in der Ettmannsdorfer Straße, am Haus des Guten Hirten, eine 28-jährige polizeibekannte Drogenabhängige ein Damenfahrrad zu stehlen. Dank eines verwendeten Kabelschlosses gelang es der arbeitslosen Frau aber nicht, das Fahrrad zu entwenden. Für die polizeilichen Ermittlungen wäre es nun von Bedeutung, wer der Besitzer des Drahtesels der Marke Movie, Farbe silber/blau, ist. Hinweise bitte an die PI Schwandorf.

Geparkten Roller angefahren
Bereits am letzten Wochenende wurde von 03.07.20 auf 04.07.20 ein schwarzfarbener Motorroller in der Fraunhoferstr. beschädigt. Das Zweirad war auf dem Vorplatz des dortigen Supermarktes abgestellt und wurde vermutlich angefahren. Verdächtige Beobachtungen hierzu bitte an die Polizei Schwandorf.

Gartenmöbel entwendet
Drei amtsbekannte Tatverdächtige, eine Frau und zwei Männer, wurden Freitagabend von einem aufmerksamen Zeugen bei dem Versuch ertappt, in der Dieselstraße aus einem Container Gartenmöbel zu entwenden. Gegen das Trio wird nunmehr wegen versuchten gemeinschaftlichen Diebstahls ermittelt. Zur Schadenshöhe liegen durch die geschädigte Firma derzeit noch keine Angaben vor.

„Falscher Fuffziger“
In einem Schnellrestaurant im Stadtsüden wurde Freitagnachmittag ein dort vereinnahmter falscher 50 Euro-Schein festgestellt. Die hierüber verständigte Polizei stellte das Falsifikat sicher. Hinweise auf den Verausgaber des falschen Geldscheins gibt es derzeit nicht.

Körperverletzung
Zu einer Auseinandersetzung kam es Sonntagfrüh, gegen 02:30 Uhr, in einer wiedereröffneten Lokalität am Adolf-Kolping-Platz. Nachdem augenscheinlich zwei Gäste miteinander stritten, wurden diese des Lokals verwiesen. Einer der beiden Streithähne kam der Aufforderung nicht sofort nach, so dass ein Mitarbeiter des Lokals ihn zum Ausgang bugsierte. Hierbei zog sich der Gast leichte Verletzungen im Halsbereich zu. Gegen den Lokalmitarbeiter wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Google+ Linkedin