Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 20.12.

Blaulichtreport | PI Schwandorf vom 20.12.

Gefährliche Dämpfe eingeatmet
In einer Schwandorfer Firma im Stadtsüden kam es am Donnerstagmittag bei Reinigungsarbeiten zu einem Unfall. Ein 18 jähriger Auszubildender atmete hierbei Dämpfe von Reinigungsmitteln ein und wurde aufgrund dessen zur medizinischen Versorgung in das Schwandorfer Krankenhaus verbracht. Weiter wurde die Feuerwehr hinzugezogen, um eine Gefahr durch die ausgetretenen Dämpfe zu unterbinden. Da nach kurzer Erkundung fest stand, dass keine weiteren Gefahren vorlagen, konnte sowohl der Einsatz der Feuerwehr als auch der Polizei schnell beendet werden.

Fahrzeug übersehen
Ein 26 jähriger Fahrzeugführer aus dem Städtedreieck übersah am Donnerstagmittag in der Pesserlstraße in Schwandorf ein anderes Auto, als er aus einem Grundstück auf die Straße fuhr. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Pkw – mit leichten Beschädigungen an beiden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde die Feuerwehr verständigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Google+ Linkedin