Blaulichtreport | PI Burglengenfeld vom 26.7.2020

Blaulichtreport | PI Burglengenfeld vom 26.7.2020

Burglengenfeld

Betrügerische Bettler gestellt
Am Freitag, 24.07.20, fielen in den späten Nachmittagsstunden zwei Männer im Naabtalpark vor dem Rewe-Einkaufsmarkt auf. Sie hielten Passanten an und baten um Spenden. Die beiden Bettler konnten durch die eintreffende Streife als rumänische Staatsangehörige identifiziert werden, welche gewerbsmäßig im Städtedreieck in betrügerischer Absicht Spenden sammelten. Beide jungen Männer erwartet nun eine Anzeige. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden sie nach den strafrechtlichen Maßnahmen entlassen.

Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen
Ein seit Anfang Juli geparkter PKW der Marke Ford wurde in der Augustenstraße durch unbekannte Täter an der Fahrerseite beschädigt. In der A-Säule wurde der Lack beschädigt und durch einen unbekannten Gegenstand verursachte der Täter eine Delle. Der Schaden liegt bei ca. 1.000 Euro. Hinweise bitte an die PI Burglegnenfeld unter 09471/70150.
Freitag auf Samstag wurde in der Stauffenbergstraße ebenfalls ein geparkter PKW der Marke Opel beschädigt. Unbekannte Täter schlugen bzw. traten gegen den Außenspiegel, sodass dieser brach. Es entstand ein Schaden in Höhe von 700 Euro. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Mutwillige Sachbeschädigung
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Schwandorfer Straße bei den Schrebergärten ein Holzzaun massiv beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise bitte unter 09471/70150 an die PI Burglengenfeld.

Trunkenheitsfahrt verhindert
Aufmerksame Passanten teilten der Polizei in der Nacht zum Sonntag mit, dass ein offensichtlich Betrunkener mit einem PKW am Marktplatz wegfahren möchte. Die eingesetzte Streife kontrollierte den am Fahrzeug angetroffenen Mann und stellte tatsächlich Alkoholisierung fest. Der Mann hatte beim Atemalkoholtest 1,2 Promille, weshalb die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern. Ein Taxi brachte den Mann nach Hause.

Unter Drogeneinwirkung gefahren
In der Paul-Klee-Straße wurde am Samstag Abend ein 18-jähriger PKW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei festgestellt werden musste, dass der Fahrer bei einem Drogenvortest positiv auf mehrere Betäubungsmittel reagierte. Nun erwartet ihn eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Betrunkener Radfahrer
In der Nacht zum Sonntag fiel ein Radfahrer durch die Benutzung seines Mobiltelefones beim Fahren am Marktplatz auf. Er wurde einer Verkerhskontrolle unterzogen, wobei die eingesetzten Beamten feststellten, dass der 42-jährige Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Vortest ergab 1,68 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Das Fahrrad wurde vorläufig sichergestellt.

Maxhütte-Haidhof

Diebstahl von hochwertigem Werkzeug
Dreiste Diebe entwendeten in der Nacht vom 22.07.20 auf den 23.07.20 aus einer unversperrten, aber geschlossenen Werkshalle im Almenhof mehrere Werkzeuge der Marken Stihl, Hilti und De Walt. Der Beutewert liegt bei 15.000 Euro. Hinweise bitte unter 09471/70150 an die PI Burglengenfeld.

Google+ Linkedin