Am Mittwoch den 7.7.2021 fand das Richtfest des „Chalet Resort“ am Steinberger See statt

Am Mittwoch den 7.7.2021 fand das Richtfest des „Chalet Resort“ am Steinberger See statt

Nach dem Erlebnisholzkugel-Projekt läuft nun seit dem Frühjahr das nächste größere Freizeitvorhaben. Der erste Bauabschnitt des Feriendorf „Chalet Resort“ startete kurz nach Ostern, die Bauarbeiten für 17 Chalet-Einheiten im Bereich des Westufers des Steinberger Sees laufen auf Hochtouren und liegen gut im Zeitplan. Die Rohbauarbeiten der ersten beiden Strandhäuser sind schon weitestgehend abgeschlossen. 

In der Spitze arbeiten am Ferienhausprojekt bis zu 15 Fachhandwerker gleichzeitig. Wir hoffen, dass die Terminarbeiten für die beiden großen am Bau beteiligten Unternehmen, wie Scharnagl Hoch- und Tiefbau aus Weiden und Holzbau Semmler aus Hemau, exakt so weiterlaufen können. Denn wegen Materialengpässe ist der Zeitplan für alle am Projekt beteiligten Firmen eine große Herausforderung, betonen die beiden Geschäftsführer Kim Kappenberger und Tom Zeller.

Das Areal schließt direkt an das der Erlebnisholzkugel an und ist Teil des Resortgedanken „Erlebnis, Genuss und Übernachtung“. Bauherr dieses auf Ökologie und Nachhaltigkeit ausgerichteten Feriendorfes ist die Chalet Resort Seenland GmbH, ein Unternehmen, dass den Betreibern des inMotion PARKs angeschlossen ist. Das Investitionsvolumen beträgt rund 5,8 Millionen €, die Fertigstellung der Chalets ist für Frühjahr 2022 geplant.

Die Chalets werden in Holzständerbauweise gebaut und auf Schraubfundamente gestellt. Somit vermeiden wir Flächenversiegelung und leisten durch die umweltfreundliche Holzbauweise unseren Beitrag zum Klimaschutz durch CO2-Einsparung, betont Tom Zeller.

Die Größe der Chalets variiert zwischen 63 und 72 m² und alle haben zwei Schlafzimmer sowie Sauna und Terrasse mit Seeblick. Die hochwertige Innenausstattung sowie die Deko werden von der Firma BES Brunold Holz und Design Manufaktur GmbH aus Schwandorf gefertigt und eingebaut. Für die Gäste stehen E-Bikes, SUP‘s sowie ein E -Auto zur Verfügung. Wir rechnen bei Vollbelegung nach Fertigstellung des Bauabschnittes II -voraussichtlich 2023- mit bis zu 120 Gästen. die Hauptsaison ist April bis Oktober. Aufgrund des großen Outdoorangebots im Oberpfälzer Seenland erwarten wir aktive Menschen insbesondere Familien, die Nachhaltigkeit und naturnahen Urlaub schätzen, erläutert Kim Kappenberger.

Die inMotion Park verfolgt sehr stark mit ihren Freizeit- und Erlebnisprojekten nachhaltige Ansätze. Das Bauen mit Holz wird somit zum aktiven Klimaschutz. Auf Basis dieser Werte wurde die Erlebnisholzkugel und auch die Kugelwirtschaft geplant, gebaut und jetzt auch betrieben. Der gleiche Grundgedanke steht auch bei der Realisierung des Chalet Resorts im Vordergrund: Formschöne und praktische Holzarchitektur, sowie ein möglichst geringer ökologische Fußabdruck durch Verwendung von nachhaltig zertifizierten Materialien und einem umweltbewussten Betrieb der Anlage.

Ps.: Nach dem Richtspruch schüttete Thomas Semmler Inhaber der Fa. Holzbau Semmler, den Betreibern Kim Kappenberger und Tom Zeller einen großen Eimer Seewasser über den Kopf – so, wie es die Tradition fordert.

Auf unserem Facebook-Kanal gibt es noch mehr Bilder vom Pressetermin

Google+ Linkedin