Zu den Konrad-Max-Kunz-Tagen der Stadt Schwandorf präsentiert das SADtheater eine neue Produktion „Die Western-Schwestern“

9. April 2018
Comments off
335 Views

Ein Western auf der Bühne? Kein Problem für das SADTheater
Mit der rasanten Komödie „Die Western-Schwestern“ wagt das ambitionierte Ensemble unter der Regie von Christina Fink-Rester sich heuer an ein für die Bühne eher ungewöhnliches Genre. Und darum geht’s: Die resolute Molly McDonalds betreibt zusammen mit ihrer Tochter Milly einen heruntergekommenen Saloon in einem gottverlassenen Kaff im Nirgendwo. Als Mollys Vater, ein berüchtigter Revolver-Held stirbt, hinterlässt er ein Testament, das für allerlei amüsante Verwicklungen sorgt. Ungeahnte Verwandschaftsverhältnisse, kleine und große Geständnisse und zwerchfellerschütternde Tauschaktionen sorgen dafür, dass dem Zuschauer in schönster Wildwest-Manier die Pointen nur so um die Ohren fliegen.

Die „Western-Schwestern“ ist eine turbulente, leichtfüßige Parodie, bei der ganz sicher kein Auge trocken bleibt.
Premiere ist am 17.Mai um 19.30 Uhr im Fronberger Sperlstadl in Schwandorf.
Weitere Vorstellungen gibt es am 18., 19. und 20. Mai, jeweils um 19.30 Uhr.
Karten für diesen rasanten Western-Spaß gibt es unter www.okticket.de.

 

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.