Greifen Sie zum Stift – Aufruf zum Literaturwettbewerb über die Heimatstadt!

13. Juni 2016
Comments off
306 Views

Überdimensionale bunte Stifte ragen derzeit überall im Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof aus dem Boden. Gleich nach dem Überfahren der Stadtgrenze wird man von gelben, roten, blauen oder grünen Stiften begrüßt, die entweder im Boden stecken oder in den Himmel ragen. Auch am MehrGenerationenHaus, am Sauforst, vor der Stadthalle, an Bushaltestellen oder in Ortsteilen und am Rathaus wundern sich die Bürger und Gäste über die neuen Dekorationen am Straßenrand und vor den Gebäuden.

Nun lüften Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank und ihre Mitarbeiterin Anita Alt das Geheimnis, was hinter den Buntstiften steckt:
Unter Schirmherrschaft der Bürgermeisterin, Frau Dr. Susanne Plank, ruft die Stadtverwaltung Maxhütte-Haidhof alle Schreibinteressierten auf, sich am Literatur-wettbewerb der Stadt Maxhütte-Haidhof unter dem Motto „Greifen Sie zum Stift“ mit  einem eigenen Gedicht zu beteiligen. Der Wettbewerb richtet sich an alle, die gern schreiben. Er soll den Amateur- und Nachwuchsschriftstellern die Möglichkeit bieten, ihre Gedichte zu präsentieren. Hauptinhalt des Gedichtes soll die eigene Heimatstadt Maxhütte-Haidhof sein. Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank bedankte sich beim Städtischen Bauhof, Abteilung Gärtnerei, für die dekorative Begleitidee zum Literaturwettbewerb. „Großen Dank an meine Truppe am städtischen Bauhof für das Engagement“, so Dr. Plank.

Es werden in insgesamt drei Kategorien Preise vergeben:
Erwachsene – Gedicht
Kinder-Nachwuchspreis
Jugend-Nachwuchspreis

Einsendeschluss für diesen Wettbewerb ist der 28. Oktober 2016

Ihre Einsendung erwartet:
Stadt Maxhütte-Haidhof
Frau Anita Alt
Regensburger Straße 18
93142 Maxhütte-Haidhof
Stichwort: „Greifen Sie zum Stift“

Mit der Einreichung eines Beitrags verpflichten sich die Autoren zur Anerkennung und Einhaltung folgender Regeln:
Der Autor ist alleiniger Urheber des Werkes und es wurde noch nicht veröffentlicht. Der Autor ist mit einer eventuellen Veröffentlichung in geeigneter Form im Mitteilungsblatt Maxhütte-Haidhof sowie auf der Internet-Präsentationen der Stadtverwaltung Maxhütte-Haidhof und deren Social Media Plattformen und Printmedien und Internet-Medien einverstanden. Die Preisvergabe und die Auswahl der Gedichte erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs. Jeder Autor hat die Möglichkeit ein Gedicht einzureichen. Der Text ist möglichst mit einem einschlägigen Textverarbeitungsprogramm zu erstellen.

Folgende Angaben sind notwendig und auf einer separaten Seite einzureichen:
Name, Vorname, Wohnadresse, Geburtsdatum, Telefon und E-Mail-Adresse. Der eingereichte Text ist im Format DIN A4 einzureichen und darf eine Seite DIN A4, einspaltig nicht überschreiten. Die Schriftgröße 12 darf in beiden Kategorien nicht unterschritten werden.

Die Nachwuchspreise werden in einem Kinder-Nachwuchspreis bis 12 Jahre und einem Jugend-Nachwuchspreis, 13-18 Jahre vergeben. Bis zum Einsendeschluss darf das Höchstalter (12 bzw. 18 Jahre), laut Geburtsdatum, nicht überschritten sein. Die eingereichten Beiträge werden nicht zurückgesandt.

Auskünfte zum Stand der Bewertung werden bis zur Preisverleihung nicht erteilt. Die Sieger bei den Erwachsenen sowie die Sieger des Kinder-Nachwuchspreises und des Jugend-Nachwuchspreises werden im Rahmen des 25jährigen Jubiläums-Weihnachtsmarkt prämiert (10./11. Dezember 2016).

Die Stadt Maxhütte-Haidhof wünscht allen Autoren viel Erfolg für diesen Wettbewerb.

Das Bild zeigt Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank beim „Schreiben“ der ersten Buchstaben mit Mitarbeiterin Anita Alt, die ihr das Blatt festhält zusammen mit kreativen des Gärtner-Trupps vom städtischen Bauhofes (von links) Birgit Graf, Dieter Schöberl, Stefan Haslinger und Thomas Roidl, welche für die dekorative Begleitidee zuständig waren.

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: