Die Gemeinde Wackersdorf fährt ab sofort einen BMW i3

11. November 2016
Comments off
705 Views

Zum Fuhrpark der Gemeinde Wackersdorf gehört ab sofort ein elektrisch betriebener BMW i3. Bei der Übergabe des umwelt- und klimafreundlichen Fahrzeuges im Rathaus in Wackersdorf freuten sich Bürgermeister Thomas Falter und BMW Standortleiter Thomas Dose, dass damit ein sichtbares Zeichen für mehr Elektromobilität in der Region gesetzt wird. Zugleich unterstreicht der BMW i3 mit seiner Folierung die Verbundenheit zwischen der Kommune und BMW: „In jedem BMW i3 steckt ein Teil aus Wackersdorf“ ist auf den Fahrzeugtüren neben dem Gemeinde-Logo zu lesen. Hintergrund: Zahlreiche Komponenten des Elektromodells werden aus Carbonfasern hergestellt – und die werden am BMW Standort Wackersdorf von der Leichtbau-Mannschaft zu „CFK-Stacks“ weiterverarbeitet.

Nachdem sich die Gemeinde für das Elektroauto entschlossen hatte, war es für Thomas Falter keine Frage, „dass der Gemeindefuhrpark durch einen BMW erweitert wird, der vor unserer Haustür mitproduziert wird.“! Die Anschaffung des i3 ist für die Gemeinde Wackersdorf ein weiterer Baustein bei der Umsetzung des Energienutzungsplans. Ob es um ein Blockheizwerk mit Hackschnitzel, um Photovoltaik-Anlagen oder um die Förderung der E-Mobilität geht – zusammen mit der FH Amberg-Weiden arbeitet man an nachhaltigen Projekten.

Auch für Thomas Dose, den Leiter des BMW Werks im Innovationspark Wackersdorf, hat die Nachhaltigkeit eine besondere Bedeutung. So werde der i3 unter Einsatz regenerativer Energien hergestellt und stoße in der reinen Elektro-Variante keinerlei Emissionen aus. „Was ich besonders spannend finde: Zur Umweltfreundlichkeit kommt eine beeindruckende Reichweite“, sagte Dose bei der Übergabe. Da das ausgelieferte Modell einen Zweizylinder aus Range Extender an Bord hat, liegt sie bei bis zu 450 Kilometern (13g CO 2/km). Muss der Wackersdorfer Gemeinde-i3 nach einer längeren Dienstfahrt geladen werden, bieten sich gleich drei Möglichkeiten an: eine spezielle, besonders leistungsfähige „Wallbox“ am Rathaus, die gemeindeeigene Ladesäule am Murner See oder die Elektro-Tankstelle bei BMW Wackersdorf direkt am Werkstor.

Das Bild zeigt v.l.: Zusammen mit Daniel Kairies (BMW Gebietsleiter Verkauf an Behörden), BMW Standortleiter Thomas Dose und BMW Pressesprecher Eric Metzler nahmen Bürgermeister Thomas Falter und Geschäftsstellenleiter Harald Trummet den BMW i3 in Empfang. Foto: Lisa Söllner

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: