Die E-Ladesäulen in Teublitz wurden offiziell in Betrieb genommen!

16. April 2018
Comments off
415 Views

Bereits letztes Jahr wurden in Teublitz in Kooperation mit dem Bayernwerk zwei E-Ladesäulen, eine beim Friedhof und die andere am Rathausparkplatz, aufgestellt. Diese wurden nun von Bürgermeisterin Maria Steger, Thomas Grundstein vom Hochbauamt und Bayernwerk-Kommunalbetreuer Daniel Pangerl offiziell in Betrieb genommen.

Die beiden Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten verfügen über eine Ladeleistung von maximal 22 kW. Derzeit gängige Elektroautos können damit in etwa 90 Minuten voll aufgeladen werden. Dazu wird ein Ladekabel mit Typ II-Stecker benötigt, das bei den entsprechenden Fahrzeugen mitgeliefert wird. Die Ladesäulen sind jederzeit öffentlich zugänglich und können von allen Fahrern eines entsprechenden Autos genutzt werden. Für technische Fragen oder bei Störungen steht eine 24-Stunden-Hotline zur Verfügung. Wer Energie tanken möchte, kann die Ladesäule über ein 7 Zoll-Display steuern und bekommt dort auch im Voraus den entsprechenden Tarif angezeigt. Zum Bezahlen werden die Ladekarten des „Hubjet“-Ladeverbunds akzeptiert. Wer eine solche Karte nicht besitzt, kann auch mit Hilfe eines Smartphones, entweder mit der „E.ON-Drive“-App oder durch scannen des QR-Codes an der Säule bezahlen. Die Abrechnung erfolgt dann über Pay-Pal oder Kreditkarte. Weitere Bezahlmöglichkeiten sind derzeit in Vorbereitung. Die beiden Ladesäulen wurden mit Mitteln aus dem Bundesprogramm zur Förderung von E-Ladesäulen mitfinanziert. Mit ihnen trägt die Stadt Teublitz dazu bei, dass die E-Mobilität vorangetrieben wird.

Das Bild zeigt: Bürgermeisterin Maria Steger (r.), Daniel Pangerl (m.) und Thomas Grundstein (l.) testen die E-Ladesäule am Rathaus. Foto: Stadt Teublitz

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.