Der erste Topact steht fest – Italo Superstar Zucchero bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen 2017

11. November 2016
Comments off
1.038 Views

Das erste mit Spannung erwartete Highlight der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2017 ist da! Und wir können Ihnen gleich einen intermationalen Superstar präsentieren: Zucchero. Gleich 11 Mal (!) hintereinander hat er in diesem Sommer die 20.000 Besucher fassende Arena von Verona ausverkauft, und er ist mit mehr als 60 Millionen verkaufter Alben Italiens erfolgreichster internationaler Künstler.  Am 18. Juli  2017 kommt er jetzt in das Fürstliche Schloss in Regensburg.

ZUCCHERO – BLACK CAT GERMANY TOUR 2017 presented by Wizard Promotions

Im Verlauf seiner über 30-jährigen Karriere verkaufte Zucchero nicht nur zig-Millionen Alben sondern  erreichte alleine in seiner italienischen Heimat 13 Mal Platz eins der Charts. Über die Jahre arbeitete er unter anderem mit Sting, Eric Clapton, Miles Davis, Ray Charles, BB King, Iggy Pop und Luciano Pavarotti. Er trat auf Einladung von Queen beim Tribute-Konzert für Freddie Mercury auf, war für einen Grammy nominiert, gastierte als erster westlicher Musiker nach dem Fall der Mauer im Kreml, spielte 2012 vor 100.000 Besuchern in Havanna, Kuba. Man könnte das ewig so weiterführen.

Ganz außergewöhnlichen Respekt genießt  Zucchero bei  Kollegen. Wenn Zucchero ruft, kommen die größten Stars der Welt. Sein aktuelles Platinalbum „Black Cat“ spricht diesbezüglich Bände: Produziert hat Zucchero das Werk mit drei der renommiertesten US-Produzenten aller Zeiten, nämlich Don Was (Rolling Stones, Iggy Pop), Brendan O’Brien (Bruce Springsteen, Pearl Jam) und T Bone Burnett (Bob Dylan, Elvis Costello). Bei zwei Songs unterstützte Ex-Dire-Straits-Mann Mark Knopfler Zucchero an der Gitarre, den Song „Streets Of Surrender (S.O.S.)“ schrieb er gemeinsam mit keinem Geringeren als Bono von U2.

Das ganze Jahr über hat Zucchero das neue Album in einer umjubelten Welt-Tournee vorgestellt und natürlich steht auch sein Festspielauftritt in Regensburg unter diesem Zeichen – wobei seine Top-Hits wie „Baila“, „Diavolo In Me“, „Miserere“ oder „Senza Una Donna“ nicht fehlen werden.  Dass „Black Cat“ ein außergewöhnliches Album ist, war auch bei den bisherigen Deutschland-Konzerten zu spüren. So präsentierte Zucchero im Rahmen von sechs mitreißenden Arena-Shows ein dreigeteiltes Mega-Programm, in dessen Rahmen er Ausflüge in sämtliche Phasen seiner Karriere unternahm. Zucchero-Konzerte, das wurde erneut klar, sind das Gegenteil der heute so beliebten, von vorne bis hinten durchchoreografierten Inszenierungen ohne Überraschungsmomente. Nicht zuletzt übrigens, weil Zucchero so vielseitig ist. Musik ist bei ihm eine internationale Sprache, Zucchero verehrt die italienischen Cantautori ebenso wie Rock-Musik, Soul, Gospel, Folk. Seine größte Liebe aber ist der Blues, er ist die Basis all seines Tuns.

Und natürlich werden ihm im Sommer abermals jene außergewöhnlichen Musiker zur Seite stehen, die bereits in den letzten Konzerten brillierten. Die Zucchero-Band besteht aus nicht weniger als 13 Ausnahmekönnern, die allesamt zu den Besten ihres Fachs zählen. Der Hammond-Virtuose Brian Auger etwa ist nicht weniger als eine Legende, hinzu kommen Spitzenleute wie die Gitarristin Kat Dyson (u.a. Prince), die Schlagzeugerin Queen Cora Dunham (Beyoncé, Maceo Parker) sowie der Bassist und musikalische Direktor Polo Jones (Eric Clapton, Ray Charles u.a.).

JETZT KARTEN BESTELLEN: www.odeon-concerte.de | Telefonisch (0941) 29 60 00

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: