Burglengenfelds Baustellen – Bürgermeister sucht das Gespräch mit den Geschäftsleuten!

13. April 2016
Comments off
886 Views

Baustellen in der Rathausstraße, der Goethestraße und in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße, dazu gesperrte Kurzzeitparkplätze in der Josefine-Haas-Straße: „Ich weiß, dass dies Anwohnern und Geschäftsleuten in der Innenstadt viel Geduld abverlangt“, sagt Bürgermeister Thomas Gesche. Er suchte daher stellvertretend das Gespräch u.a. mit Helmut und Harald Braun vom gleichnamigen Therapiezentrum in der Goethestraße sowie mit dem Team von „Blumen NaTina“ aus der Rathausstraße.

„Wir sind für Sie da – auch während der Baustellenphase!“ Dieses Signal wollen Bürgermeister und Geschäftsleute gemeinsam aussenden. Thomas Gesche ließ dabei keinen Zweifel daran, dass die aktuellen Baumaßnahmen „nötig und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger“ seien. Jeder wolle 24 Stunden täglich fließendes Wasser, ein leistungsfähiges Kanalsystem oder auch eine zuverlässige Gasversorgung. Für die Stadt, die Stadtwerke und die Energieversorger heißt das, dass die dafür erforderliche Infrastruktur regelmäßig überprüft und falls nötig modernisiert wird.

In der Goethestraße werden im Auftrag der Stadtwerke derzeit Kanal- und Wasserleitungen saniert. Dort freute sich Gesche zu hören, dass Helmut und Harald Braun die ausführende Firma Rubenbauer mit ihrem Polier Roland Siegler als „maximal kooperativ“ bezeichneten. Das Therapiezentrum Braun und ebenso die Praxis von Dr.med. Jan Hendrik van de Berg sind wie gewohnt geöffnet und am besten mit dem Pkw wie folgt erreichbar: Von der Regensburger Straße aus über die Maxhütter Straße und die Schillerstraße bis auf Höhe Elektro Bayerl fahren, dort links abbiegen und bergab an der Gärtnerei Fischer vorbei bis zur Goethestraße.

Von einem Sonderfall spricht der Bürgermeister angesichts der Bauarbeiten in der Rathausstraße, wo ebenfalls im Auftrag der Stadtwerke die Kanal- und Wasserleitungen saniert werden. Hier haben sich Nadine Hetznecker und Christina Krempl unmittelbar im Anschluss an ihre Ausbildung zu Floristinnen selbständig gemacht und Ende vergangenen Jahres ihren Laden „Blumen NaTina“ eröffnet. „Die jungen Damen sind gerade erst dabei, sich einen Namen zu machen in Burglengenfeld“, so Gesche. Daher habe er entschieden, dass den Floristinnen vorübergehend eine Holzbude aus dem Fundus des Bauhofs zur Verfügung gestellt und vor dem Rathaus aufgestellt wird. „Das ist der Beitrag von Stadt und Stadtwerken zur Unterstützung junger Existenzgründerinnen“, sagte der Bürgermeister. Zugleich machte er darauf aufmerksam, dass u.a. das Sanitätshaus Nimbs, die Metzgerei Schneider, das Fotostudio „Photo for me“ oder die Praxis von Dr. med. Hildegard Riedhammer ebenso wie die Stadtbibliothek wie gewohnt geöffnet haben.

Kunden, die diese Geschäfte und Dienstleister ansteuern möchten, können neben den Kurzzeitparkplätzen im Marktplatz-Bereich auch die Parkplätze am Europaplatz nutzen. Dieser ist erreichbar über die Sparkassenstraße, deren Einbahnstraßenregelung vorübergehend aufgehoben ist. Zudem legte Gesche allen Kunden, Patienten und Gästen das Parkhaus ans Herz: „Hier ist das Parken eine Stunde komplett kostenlos, jede weitere Stunde kostet nur 50 Cent. Und vom Parkhaus aus sind es wirklich nur wenige Schritte bis zum Marktplatz.“

Davon könne man sich u.a. überzeugen beim verkaufsoffenen Sonntag mit St. Georg-Jahrmarkt am Sonntag, 24. April 2016, von 10 bis 17 Uhr.

Zum Foto: Baustelle Goethestraße: Bürgermeister Thomas Gesche freute sich hier zu hören, dass Helmut und Harald Braun die ausführende Firma Rubenbauer mit ihrem Polier Roland Siegler als „maximal kooperativ“ bezeichneten. Foto: Stadt Burglengenfeld

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: