Bayerischen Ehrenamtskarte in Gold und in Blau für langjähriges ehrenamtliches Engagement übergeben!

9. März 2016
Comments off
573 Views

Seit dem Jahr 2011 gibt es im Landkreis Schwandorf auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales eine Bayerische Ehrenamtskarte. Sie wird als Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement verliehen. Oberbürgermeister Andreas Feller konnte am vergangenen Mittwoch sechs Personen die Karten überreichen. Er dankte Ihnen für Ihren langjährigen Einsatz für die Allgemeinheit. „Diese kleine Feierstunde beweist die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements in Schwandorf“, so das Stadtoberhaupt. Eine Karte in Gold erhielt Stefan Gruber, der seit seinem 16. Lebensjahr ununterbrochen bei der THW-Ortsgruppe Schwandorf tätig ist. Die Karte in blau erhielten: Andrea Wiesner, die sich ebenfalls beim THW in unterschiedlichen Bereichen in der Jugendarbeit engagiert.  Stephanie Lauberbach und Florian Eichinger haben sich seit vielen Jahren der Mitarbeit bei der Wasserwacht verschrieben und bilden dort den Nachwuchs aus. Petra Held ist beim Schwimmclub Schwandorf als Kursleiterin eingesetzt und hat schon vielen Kindern das Schwimmen beigebracht. Als Sprachpatin, Mitarbeiterin in der Kleiderkammer und Begleiterin bei Behördengängen mit Flüchtlingen fungiert Haike Wilhelm vom Templer Orden. Bei der Übergabe nicht anwesend sein konnten Ulrich Hottner (Karte in Gold für den langjährigen Dienst als Zugführer beim THW) und Markus Lederer (Karte in Blau als Jugendbetreuer beim THW); sie erhalten die Karten bei passender Gelegenheit ausgehändigt.

Foto von links: Stefan Gruber, Andrea Wiesner, Petra Held, Haike Wilhelm, Florian Eichinger, Stephanie Lauberbach und OB Andreas Feller

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: