Archivpfleger-Treffen in Maxhütte-Haidhof

5. Dezember 2016
Comments off
1.242 Views

Archivieren bedeutet in der heutigen Zeit nicht mehr nur, Akten der Kommunalverwaltung, die sich im Verlauf der Jahre in den Büros der Mitarbeiter angesammelt haben und für die dienstlichen Aufgaben nicht mehr benötigt werde, zu ordnen und später auf dem Dachboden oder im Keller sicher aufzubewahren. Im Zuge der Digitalisierung, die auch die öffentliche Verwaltung immer stärker betrifft, sind inzwischen neue Aufgaben dazugekommen. Auch kleinere Stadtarchive müssen sich jetzt darüber Gedanken machen, wie sie ältere Computerdateien so aufbewahren, dass sie auch noch in Zukunft für die Verwaltung und die Öffentlichkeit lesbar und zugänglich bleiben.

Um sich mit diesen Problemen stärker auseinanderzusetzen, trafen sich am Ende November auf Einladung des Kreisarchivpflegers Dr. Johann Schmuck verschiedene Archivpflegerinnen und -pfleger aus dem Landkreis Schwandorf im Rathaus in Maxhütte-Haidhof. Anlass dafür war, der Umbau und die Neugestaltung des Stadtarchivs der Stadt. Befanden sich die Akten im Rathaus bisher auf dem Dachboden, so wurde jetzt im Zuge der Rathaussanierung der Keller für die Bedürfnisse der Registratur und des Archivs umgebaut. U.a. wurden Rollregale angeschafft, um eine bessere Zugänglichkeit zu erreichen, was von den beiden Archivaren der Stadt, Manfred Henn und Dr. Thomas Barth demonstriert wurde.

Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank, besichtigten die Teilnehmer die renovierten Räume des Stadtarchivs. Bei der anschließenden Besprechung im MehrGenerationenHaus drehte sich die Diskussion um die Konsequenzen, die sich aus der Anwendung von Dokumenten-Managementsystemen (DMS) in der Verwaltung für die Archive ergeben. Die Frage einer digitalen Langzeitarchivierung dürfte auch in Zukunft die Archivpfleger noch ausgiebig beschäftigen. Einerseits müssen zukunftsfähige Datenformate gefunden und andererseits entsprechende Speichermedien (Server, Datenbänder oder spezielle DVDs) und Fachprogramme angeschafft werden. Ein weiterer Punkt, der besprochen wurde, behandelte den Umgang mit Schularchiven. Um auch in Zukunft den Austausch zwischen den Archiven im Landkreis zu verbessern, wurde entschieden, derartige Treffen zweimal jährlich abwechselnd in den verschiedenen Kommunen des Landkreises abzuhalten.

Foto: Archivar Dr. Thomas Barth (links) führte die Teilnehmer des Archivpfleger-Treffens durch die renovierten Räume des Stadtarchivs in Maxhütte-Haidhof. Im Bild mit 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (rechts).

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: