Ab sofort kann man professionelle Tonaufnahmen im„Flying Mic Studio“ in Burglengenfeld machen!

14. November 2016
Comments off
555 Views

Gute Nachricht für alle Musiker in der Region: In Burglengenfeld gibt es jetzt ein professionelles Ton-Studio. Hans „Tux“ Hartong und Constantin Weber haben im BayWa-Turm auf dem Gelände der erutec GmbH an der Schmidmühlener Straße ihr „Flying Mic Studio“ eröffnet. Auf rund 130 Quadratmetern haben Hartong und Weber – größtenteils in Eigenregie – ein Studio errichtet, das professionellen Ansprüchen gerecht wird. Band- und Gesangsaufnahmen sind dort ebenso möglich, wie – bereits erfolgreich praktiziert – Sprachaufnahmen für Hörspiele. Zudem kann bereits vorhandenes Material abgemischt oder gemastert werden.

Bürgermeister Thomas Gesche gratulierte den Betreibern zur Eröffnung des Studios und würdigte ihren „mutigen Schritt“ ins Unternehmertum. Burglengenfeld wachse nicht nur stetig gemessen an der Zahl der Einwohner, sondern auch im Bereich von Handel und Gewerbe. Das „Flying Mic Studio“ stelle dabei durchaus eine Besonderheit dar. Gesche verwies auf die lebendige Musik- und Kulturszene in und um Burglengenfeld, die sicherlich neugierig auf das Tonstudio sei. Die Voraussetzungen scheinen gut: Hartong (er kommt aus Thalmassing) ist ausgebildeter Tontechniker, Weber (er kommt aus Regenstauf) Lehrbeauftragter an der Universität Regensburg im Fach Medienwissenschaften und Betreuer des TF Medienstudios.

Der Vermieter, erutec-Chef Stephan Ebensberger, sagte, das „Flying Mic Studio“ passe genau zu seinen Vorstellungen, Sympathie zu Weber und Hartong sei „sofort da“ gewesen. Kein Wunder, die beiden bringen neben fachlicher Kompetenz auch ein großes Herz mit: Bei der Eröffnungsfeier wurden Spenden gesammelt für den Verein „Ecuador Licht + Schatten“, der Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Ecuador fördert. Vorsitzende Sissi Pöschl war eigens aus Landshut angereist, um sich für die Unterstützung zu bedanken.

Weitere Infos zum Tonstudio  ||  Weitere Infos zum Verein „Ecuador Licht + Schatten“

Das Bild zeigt: Bürgermeister Thomas Gesche (li.) gratulierte Hans „Tux“ Hartong (sitzend) und Constantin Weber (2.v.li.) zur Eröffnung des „Flying Mic Studio“. Mit im Bild (re.) Sissi Pöschl, Vorsitzende des Vereins „Ecuador Licht + Schatten“. Foto: Stadt Burglengenfeld

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: