Signet „Bayern barrierefrei“ für das Rathaus in Wackersdorf!

17. März 2017
Comments off
302 Views

Mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ist vor kurzem das Wackersdorfer Rathaus ausgezeichnet worden. Das Signet, welches durch das Bayerische Staatministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration verliehen wird, steht für konkrete, beachtliche Beiträge zur Barrierefreiheit in Bayern. So wurden während der Sanierung des Rathauses in den Jahren 2012 / 2013 bewusst darauf geachtet, das komplette Gebäude barrierefrei zu gestalten, damit es von allen Bürgern ohne Einschränkungen genutzt werden kann.

Neben einem Aufzug, der mit Blindenschrift ausgestattet ist und zusätzlich noch durch eine Audio-Ansage das jeweilige Stockwerk nennt, sind alle Räume des Hauses ausschließlich ebenerdig angelegt. Im Eingangsbereich des Rathauses bietet weiterhin eine Rollstuhlrampe Menschen mit Körperbehinderung, älteren Personen und Familien mit Kinderwägen leichten Zugang zum Gebäude. „Niemand sollte in der heutigen Zeit durch Barrieren ausgegrenzt werden.“ erklärt Bürgermeister Thomas Falter. „Wir leisten gerne unseren Beitrag, um Hürden abzubauen und die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger so gut es geht zu verbessern!“ Bereits Anfang Februar wurde das neue Wackersdorfer Mehrgenerationenhaus durch Sozialministerin Emilia Müller mit dem Signet ausgezeichnet. Nun erhielt auch das örtliche Rathaus die Auszeichnung und wirbt ab sofort mit „Bayern barrierefrei – wir sind dabei!“.

Das Bild zeigt v.l.: Michael Throner (Bauamt), Bürgermeister Thomas Falter, Nadia Badi (Bürgerbüro) und Alfred Dobler (Leiter des Bürgerbüros) präsentieren das Signet „Bayern barrierefrei“, mit dem das Wackersdorfer Rathaus vom Bayerischen Sozialministerium ausgezeichnet worden ist. Foto: Lisa Söllner

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.