Asklepios Klinik Lindenlohe: Anästhesie und Intensivmedizin: Dr. Astrid Wolf zur Oberärztin ernannt!

27. Februar 2019
Comments off
140 Views

Seinen hervorragenden Ruf weit über die Grenzen der Region hinaus hat die Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe vor allem auch den hochkarätigen Medizinerinnen und Medizinern in den vier chefärztlich geführten Abteilungen zu verdanken. Eine besondere Aufgabe kommt dabei den Spezialisten der Anästhesie und Intensivmedizin zu, denn sie sorgen u.a. dafür, dass Operationen den Organismus wenig belasten und die Schmerzen erträglich bleiben.

Chefarzt Dr. Franz-Jürgen Unterburger leitet ein eingespieltes Team, zu dem seit einigen Jahren auch Dr. Astrid Wolf gehört. Jetzt wurde die Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin zur Oberärztin ernannt. Der laut Klinik-Geschäftsführer Marius Aach „Glücksfall für unsere Klinik“ erhält in dieser Position einen erweiterten Verantwortungsbereich in einer Abteilung, deren Leistungsspektrum von Vollnarkosen und Regionalanästhesie bis zum eigenen Bereich der Schmerztherapie reicht.

Über 4.000 Voll- und Teilnarkosen jährlich

Dr. Astrid Wolf ist eine sehr erfahrene Ärztin. Der berufliche Weg führte die gebürtige Krefelderin von Aachen über Mönchengladbach nach Amberg und Sulzberg-Rosenberg bis schließlich nach Lindenlohe, wo die 57jährige Mutter zweier Kinder seit knapp zehn Jahren als Fachärztin tätig ist. In der Orthopädischen Klinik vor den Toren der Kreisstadt Schwandorf ist Dr. Astrid Wolf Mitglied eines Teams, das jährlich über 4.000 Voll- und Teilnarkosen durchführt. Dabei kommen in der Anästhesie wie auch in der Notfallmedizin alle modernen Verfahren zum Einsatz – immer mit dem Anspruch der bestmöglichen Betreuung, die von der Aufnahme bis zur Entlassung dem Patienten möglichst wenige bzw. im häufigen Idealfall keine Schmerzen garantiert.

Das Bild obe zeigt: Dr. Astrid Wolf, umrahmt von Marius Aach (re.) und Dr. Franz-Jürgen Unterburger (li.). Foto: Bernhard Krebs

PUBLICMAGAZIN Online-Portal - versorgt Sie täglich mit aktuellen Themen, Berichten, Veranstaltungen aus der Region! Sie möchten einen Presseartikel zu Ihren Unternehmen veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns dazu. Tel.: 09431/8029851 oder eMail.: redaktion@publicmag.de

Comments are closed.